INQUISITION BEENDEN!
ÜBER DIE UNTERSCHEIDUNG ZWISCHEN GUTEN UND FAULEN FRÜCHTEN

IMPRESSUM


Nehmt euch in acht vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu Euch kommen, darunter aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben von den Dornen oder Feigen von den Disteln pflücken ? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen. Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Darum: an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. (Matth. 7, 15-20 )

Offensichtlich sind heute viele Menschen nicht in der Lage, im Bereich spiritueller Angebote zwischen "Gut" und "Böse" zu unterscheiden. Der Nazarener hat uns mit diesem Zitat ein Werkzeug hinterlassen, um diese Nebel sehr schnell zu lichten: Man kann echte und "falsche Propheten" ganz einfach an ihren Früchten erkennen...

Manch ein frommer Gottesmann rechnet jede spirituelle Aktivität, die außerhalb der christlichen Kirchen stattfindet, dem Kreis der "Sekten" zu. Eine genauere Betrachtung (und eben diese ist Gegenstand dieser Webseite) zeigt, daß diese nicht ganz den Realitäten entspricht, und daß die Kirche allen Grund hat, im Sinne von Matthäus 7 vor der eigenen Türe zu kehren. Das ist zweifellos eine Lebensaufgabe. Dazu später mehr.

Zunächst aber sollten wir einige Begriffe klären. "Das Wort Religion ist aus dem Lateinischen abgeleitet, und seine Infinitivform lautet: religare, wobei re "zurück" bedeutet und ligare "binden", also das, was einen "zurückbindet". Der Zweck der Religion ist es, den Menschen zurück an seine Quelle, seinen Ursprung zu binden.

Die Religion ist dann erfolgreich in der Erfüllung ihres Zweckes, wenn sie den Geist zu seinem Ursprung zurückführt, die Aktivität des Körpers und Geistes an die Quelle aller Aktivität zurückführt. Der Geist ist der Angelpunkt des Lebens. Wenn der Geist auf seinen Ursprung zurückgezogen werden kann, wird das ganze Leben an seine Quelle zurückgeführt und der Sinn der Religion wird damit erfüllt. Die Religion ist ein Weg, oder zumindest sollte sie ein Weg sein, das Bewußtsein des Menschen auf die Ebene des Gottesbewußtseins und den menschlichen Geist auf die Ebene göttlicher Intelligenz oder universalen kosmischen Geistes zu erheben.

Der Zweck der Religion ist es, das individuelle Leben auf die Naturgesetze einzustimmen, so daß es natürlich im Strom der Evolution fließt. Die Religion sollte das individuelle Leben mit dem kosmischen koordinieren und so alle Werte des menschlichen Lebens steigern. Die Religion vermittelt einen praktischen Weg zur Verwirklichung der höchsten Realität, die im Lichte der Philosophie verstanden werden kann. Die Philosophie ist beschreibend, während die Religion in der Vermittlung eines unmittelbaren Weges zur Gottverwirklichung einen praktischen Wert besitzt. ...Wir brauchen den beklagenswerten Zustand der Religionen in der heutigen Welt nicht im einzelnen zu beschreiben; es mag genügen zu sagen, daß nur der Leib übriggeblieben ist und daß diesem Leib der Geist fehlt. Nur Riten und Dogmen sind geblieben : der Geist ist verschwunden. Deshalb finden diejenigen, die der Religion folgen, keine Erfüllung. ...Weil die Religion nicht mehr wirksam ist, hat sie praktisch aufgehört, das Interesse des modernen Menschen zu erwecken. Es gibt kaum eine Religion in der heutigen Welt, deren Wächter und Prediger Einsicht in die Methode haben, unmittelbar das letzte, absolute Sein zu erfahren, obwohl die heiligen Schriften einer jeden Religion diese Übung als A n g e l p u n k t ihrer Lehren enthalten. Aus diesem Grunde hat die Religion in der ganzen Welt ihre Wirksamkeit verloren und erfüllt ihren Zweck nicht mehr." So beschreibt es der indische Weise Maharishi Mahesh Yogi.

Man könnte es auch so sagen: Wenn das W i s s e n der Religion infolge des langen Laufs der Zeit verlorengeht, bleibt nur noch das B e k e n n t n i s zum "Glauben" übrig.   "Glauben" aber heißt: nicht-Wissen, Unwissenheit. Religion im Sinne des Wortes  religare  ist ein systematischer Weg zur Transzendenz - E r f a h r u n g und zur Bewußtseinsentfaltung ist insofern wissenschaftlich, da hier reproduzierbare Vorgehensweisen reproduzierbare Ergebnisse liefern. Religion in diesem Sinne hat also nichts mit G l a u b e n, sondern etwas mit W i s s e n zu tun. Religion im Sinne des Wortes religare ist heute so gut wie unbekannt, so daß es eigentlich irreführend ist, diesen Begriff zu verwenden. Der Verfasser schlägt daher vor, statt dessen den Begriff "Konfession" zu verwenden. Eben so irreführend wäre es, Methoden (wie z.B. die Transzendentale Meditation) welche die Erfahrung der Transzendenz ermöglichen und somit dem nahekommen, was das Wort "religare" eigentlich bezeichnet, im heutigen Sinne als Religion zu bezeichnen. Denn beides hat - so wie diese Worte heute verwendet werden - in der Realität fast nichts mehr nichts mehr miteinander zu tun. Wenn man es anders handhaben wollte, dann müßte man konsequenterweise 8 Miliiarden Menschen klar machen, daß ihr Christentum, ihr Islam, ihr Judentum usw. dann KEINE Religion, sondern (lediglich) eine Konfession ist. Ich kenne niemanden, der sich das gerne zur Aufgabe machen möchte. Wollen Sie Sie es tun?

Konfession ist das, was übrig bleibt, wenn das W i s s e n um die Erfahrbarkeit der Transzendenz verloren gegangen ist, und dadurch das G l a u b e n s - Bekenntnis, Riten, Gesänge, Rezitationen aus heiligen Schriften etc. - also die leere Hülle - in den Vordergrund tritt.

Im langen Lauf der Zeit ist auch im (wie man inzwischen sagen muß: sogenannten) Christentum der spirituelle Wissenskern verloren gegangen. Das spirituelle Wissen innerhalb der KIrche ist fast auf den Nullpunkt gesunken, die Kirche tut das Gegenteil von dem was sie lehrt, und die Menschen merken das und treten in Scharen aus der Kirche aus. Um diesen Prozeß zu stoppen, hat man sich darauf verlegt, spirituelle Minderheiten zu diffamieren, die oft ein sehr viel umfassenderes und tieferes spirituelles Wissen haben. Man wirft ihnen Unvereinbarkeit mit der Kirchlichen Lehre vor. Eine genaue Betrachtung zeigt aber, daß die Inkonsistenzen vor allem zwischen den Lehren Jesu und der Praxis der Kirche liegen.

WAHR IST NÄMLICH:

In jeder Kultur hat es große spirituelle Lehrer und Heilige gegeben, die alle immer wieder nur von dieser einen Tatsache gesprochen haben: An der Quelle des eigenen Denkens und Bewußtseins befindet sich jenseits von Zeit, Raum, Energie, Materie und aller sonstigen Phänomene ein ewig unveränderlicher Bereich vollkommener Einheit und Stille. Dieser Bereich wird in unterschiedlichen Traditionen Transzendenz, Samadhi, Nirvana, Tao, Absolutes, Sein, Metaphysischer Angelpunkt etc. etc. etc. genannt; der Nazarener sagt in Lukas 17,21: "Das Himmelreich Gottes ist inwendig in Euch" - mithin durch ein Sich-Nach-Innen-Wenden (lat. meditari, zu gut Deutsch: MEDITATION) erfahrbar. Der jahrzehntelange regelmäßige Kontakt zu diesem Bereich führt dazu, daß sich die zunächst nur in der Meditation mögliche Transzendenzerfahrung mehr und mehr stabilisiert und schließlich rund um die Uhr erhalten bleibt, und diesen glücklichen Zustand (den Leute wie Maharishi, Jesus, Moses, Johannes der Täufer, Elia, Patanjali, Shankara, Trotaka, Govinda, Padma-Pada, Histamalaka, Krishna, Madhuchandas, Narayana, Vashishta, Shakti, Parashara, Vyasa, Shukadeva, Yogananda, Swami Brahmanada Sarawati, Vivekananda, und wohl auch Leute wie Plato, Sokrates, Meister Ekkehard und tausende andere erreicht hatten)  nennt man traditionell Erleuchtung. Damit haben Sie hier in drei Sätzen den Wissenskern aller spirituellen Traditionen und Religionen. Wichtig ist dabei noch, daß nicht alle Meditationstechniken gleich effektiv sind, und dass es darauf ankommt, daß die gewählte Methode tatsächlich die systematische Erfahrung der Transzendenz ermöglicht - denn die Ausübung uneffektiver Methoden ist Zeitverschwendung. Punkt. So einfach ist das.

Jesus war zwar ein erleuchteter Heiliger und spiritueller Lehrer,  aber eben nur einer von vielen Tausenden, wer das bestreitet, maßt sich zusätzlich zu seiner Unkenntnis über den hohen Stand anderer spiritueller Kulturen an, darüber zu befinden, ob jener Gott, der dieses seit Milliarden Jahren bestehende Universum von unendlicher Ausdehnung geschaffen hat, vielleicht innerhalb dieser Milliarden Jahre oder auf irgendeinem von Milliarden und Aber-Milliarden Planeten auch noch mal einen weiteren "Sohn" haben möchte. (Wenn der Heilige Geist nicht inzwischen impotent geworden ist, könnte er ja vielleicht beschließen auch anderswo und zu einer anderen Zeit mit einer anderen Jungfrau oder gar Nicht-mehr-Jungfrau ein Kind zu zeugen?! :-) Sicherlich würde Gott dazu die Kirche nicht nach ihrer Meinung befragen. Es ist also vollkommen unfaßbar, wie sich die Kirche die Behauptung anmaßen kann, es gäbe nur diesen einen"Sohn Gottes" und alle anderen großen Heiligen seien nicht relevant. Die Bezeichnung "Sohn Gottes" wird im übrigen bereits durch die Tatsache relativiert, daß es zu jener zeit vollkommen üblich war, Herrscher als "Sohn des Zeus" etc. zu bezeichnen.)  

"Sekten" sind (laut Lexikon) abgespaltene konfessionelle Gemeinschaften, welche sich bilden, wenn das Wissen um die Erfahrbarkeit (der) und den Zugang zur Transzendenz so weit verlorengegangen ist, daß auch die Priester einer Konfession nicht mehr Wissen, was richtig und wahr oder falsch bzw. verfälscht ist , - und infolgedessen darüber in Zwie-Tracht geraten. (Wie im z.B. im Falle der Kirche und ihrer diversen Ab-Spaltungen. ) Das Wort "Sekte" kommt übrigens von lat.secare: Schneiden, zer-/abschneiden, sägen, verwunden, verstümmeln, durchschneiden, durch(t)eilen, (ab-)teilen. Dieses nicht sehr schöne Wort hat also etwas von: Zwei-fel, Teu-fel, Diabolus (der, der die Dinge durcheinanderwirft). In der Tat ist Spaltung ein Diabolisches Prinzip (wie man z.B. an der Kern s p a l t u n g sieht). Einige sind der Ansicht, daß das Wort von dem sehr viel neutraleren sequi - nachfolgen kommt. Diesen Streit mögen die Sprachwissenschaftler ausfechten. Tatsache ist jedoch, daß das Wort "Sekte" de facto ausschließlich in herabsetzender Form verwendet wird und damit die erste Variante im Hinblick auf den tatsächlichen Gebrauch zutreffender erscheint.

"Jugendsekten" sind eine reine Erfindung kirchlicher Apologeten, welche schon früh festgestellt haben, daß man unliebsame Leute besonders leicht diffamieren kann, indem man ihnen einen schlechten Einfluß auf die Jugend unterstellt. So wurde 1978 auf die Gefahren angeblicher "Jugendsekten" hingewiesen. Dies sollte unterstellen, daß die unter diesem Label in einen Topf geworfenen Gruppierungen sich besonders an "orientierungslose" unbedarfte Jugendliche wenden, und diese "gefährden". Auf diese Weise wurden insbesondere bei den Eltern Emotionen wie Ängste und Zweifel geschürt, damit sie ihre Kinder von vermeintlichen "Sekten" fernhalten und die Kinder der Kirche als Steuerzahler erhalten bleiben. Als sich herausstellte, daß das ganze ein Horrormärchen ist, weil das Durchschnittsalter nicht höher ist als beim Rest der Bevölkerung, verwendete man die Schutzbehauptung, es ginge hier um "junge" religöse Gemeinschaften. Nachdem sich in der Öffentlichkeit herumgesprochen hatte, daß bei einiger dieser "Jugendsekten" das Durchschnittsalter über 45 Jahren und damit über dem Altersduchschnitt der Bevölkerung lag, drohte die Sache zum Bumerang für die Urheber zu werden, und man stellte die Verwendung dieses Kampfbegriffs stillschweigend ein. "Man" - das sind in diesem Falle die von der Kirche abgesandten Weltanschauungsbeauftragten (Bis 1906 hießen sie Inquisitoren, dann wurden sie "umgetauft", weil das netter klingt. Das Berufsbild hat sich jedoch damit keineswegs geändert. Und damit sind wir beim Thema Kirche.



Die Kirche im "Lichte" Ihrer eigenen "Sekten"-Kriterien



Da wir nicht mit zweierlei Maßmessen wollen, betrachten wir die Kirche im "Lichte" ihrer eigenen

"Sekten"-Kriterien:

1. Absolutheitsanspruch (*)

2. Heilslehre (**)

3. Autoritäre Struktur (***) mit

4. Führungsperson / Charismatische Leitgestalt (****)

Abgesehen davon, daß diese Kriterien auch auf die meisten Firmen, Parteien, Vereine etc. zutreffen: Was spricht dagegen, die Kirche mit den eigenen, von ihr selbst erstellten, Maßstäben zu messen - die sie hier ja hoffentlich wohl nicht plötzlich selbst in Frage stellen wird ?

Bewerten wir also die Kirche mithilfe eines Standardwerkes anhand der obigen Kriterien nach ihrem eigenen, kirchenrechtlichen Selbstverständnis. Hier einige Zitate: (Model, Creifelds, Lichtenberger, Staatsbürger-Taschenbuch, Verlag C.H.Beck, München, 24.Aufl. 1989 ):

"Nach katholischer Auffassung ist die Kirche die von Christus (***) zum Heil der Menschheit (**) gestiftete(*), von ihm (*) und seinen Nachfolgern auf dem Stuhle Petri (****) regierte Anstalt, eine hierarchische Ordnung (***) im Dienste des Reichs Gottes (*/**). " (Seite 797)

"Die Kirchengewalt beruht auf den der Kirche durch göttliche Anordnung (*!) gegebenen Vollmachten (***). Sie äußert sich in der Verwaltung der Sakramente (*/**) durch den Klerus, d.h. durch Bischöfe und Priester (***) und in der Regierung der Kirche durch Papst (****) und Bischöfe(***)." (Seite 798)

Der Papst ist nach kath. Auffassung das von Jesus Christus (****) selbst eingesetzte (*) Oberhaupt (****) der gesamten (*) kath. Kirche (***). Er ist Bischof von Rom, Erzbischof der römischen Kirchenprovinz, Primas von Italien, Patriarch des Abendlandes und erster der Patriarchen, Primas der Gesamtkirche (*) Gesetzgeber der Kirche (*/***/****), Inhaber der obersten Lehrgewalt (*/**), und als solcher nach röm. kath. Lehre unfehlbar (*/**/***/****!!!) (Seite 800)

Wagt irgend jemand, zu bestreiten, daß die Kriterien Absolutheitsanspruch, Heilslehre, Hierarchie, Leitfigur hier erfüllt sind ?

Damit ist die kath. Kirche , so wie ich es verstanden habe, nach dem Kirchenrecht anhand ihrer eigenen Kriterien als Sekte (dieses mal o h n e Anführungsstriche) einzustufen. Wir wollen sie daher wie in den vorangegangenen Betrachtungen nachgewiesen, fortan korrekt als Kirchensekte bezeichnen. (Übrigens: Wie steht es denn mit Bibelzitaten wie: "Macht euch die Erde untertan" oder: "Niemand kommt zu Gott denn durch mich" ? Die Kirche behauptet, daß, es sich hier um das "Wort Gottes" handelt, obwohl nicht einmal die Urheberschaft Jesu nachgewiesen ist.

Die Verfassungstreue kirchlicher Lehren ist - wenn man dieses Thema in der "Sekten"- Diskussion schon unbedingt auf den Tisch bringen nicht immer zweifelsfrei. Dies gilt insbesondere z.B. für die Rolle des Papstes oder Luthers antizionistische Äußerungen.

Die sog. evangelische Kirche ist bekanntlich (im Sinne des Wortes "secare") ohnehin eine Sekte, nämlich eine A b s p a l t u n g von einer (soeben als Sekte erkannten Organisation ). Wir brauchten daher über deren Weltanschaulichen Status eigentlich keine weiteren Betrachtungen anstellen, denn:

Damit müßten eigentlich auch nach Ansicht des Bundes-Frauen-und-Jugend-Ministeriums "alle Merkmale einer Sekte erfüllt" (TAZ 26.10.93 Seite 19) sein. Wenn das Ministerium diese Kriterien für andere Gruppierungen gelten läßt, dann muß das Ministerium nach unserem Grundgesetz die gleichen Kriterien auch auf die Kirche anwenden und konsequenterweise auch diese als "Sekte" einstufen, und wenn das Ministerium das nicht tut, dann ist das offensichtlich ein Verfassungsbruch.

Nachdem wir also festgestellt haben, daß es sich bei der Kirche um eine Sekte handelt, werden wir deren Früchte im eingangs erwähnten Sinne näher untersuchen. Hat eine solche zumindest in Teilen und zuweilen kriminelle Vereinigung das Recht, seriöse und gesundheitlich höchst wertvolle Methoden und deren integere Exponenten zu diffamieren? Ich meine: Nein! (Wie war das noch mit dem Balken im eigenen Auge...?)

Wir haben also inzwischen festgestellt, daß "Sekte" oder NIcht-"Sekte" (zumindest im Sinne von lat.secare: Schneiden, zer-/abschneiden, sägen, verwunden, verstümmeln, durchschneiden, durch(t)eilen, (ab-)teilen) keine Frage der Größe einer spirituellen Gemeinschaft ist, sondern eine Frage des Degenerationszustandes ihres Spirituellen WISSENS. Wie aber kann man das unterscheiden?

Nun - haben Sie sich schon einmal gefragt, warum über alle Kulturen, Kontinente und Zeiten hinweg die Wochentage nach den Gestirnen benannt werden, und zwar stets in gleicher Reihenfolge? Und was das mit dem Regenbogen zu tun hat? Die Antwort ist: Es gibt ein weltanschaulich neutrales spirituelles Wurzelwissen, welches am Beginn aller spirituellen Traditionen steht. Mehr darüber finden Sie auf der Seite www.artoflife.de So viel zu den guten Früchten, die von einem guten Baum stammen.


Auf DIESER Seite aber geht es um:

DIE FAULEN FRÜCHTE DER KIRCHE...

DER BETREIBER DIESER SEITE IST NICHT VERANTWORTLICH FÜR DIE INHALTE EXTERNER INTERNETSEITEN
(DIE VERANTWORTUNG FÜR DEREN INHALT LIEGT BEIM JEWEILIGEN BETREIBER)...


"Die faschistischen Züge der Sektenjagd" Zeit-Interview:Prof.Dr.jur Martin Kriele http://www.dalank.de/archiv/kriele.html
Ein Mahnmal für die Millionen Opfer der Kirche http://www.kirchenopfer.de/
Spart Euch die Kirche http://www.sparteuchdiekirche.de/
Aussprüche "wahrer Christen" http://www.freunde.imperium.de/gansel/christlich.htm
Fragen und Antworten zum Kirchenaustritt in Deutschland http://www.ibka.org/infos/FAQKA.html
Die rechtlich fragwürdigen Milliardenzahlungen des Staates an die Kirchen http://www.stop-kirchensubventionen.de/
Opus Dei - Elitetruppe des Vatikan http://www.bornpower.de/opus/start1.htm
Die Kirche und unser Geld...01 http://www.kirchensteuer.de/
Die Kirche und unser Geld...02 http://www.atheismus-und-geistesfreiheit.de/archiv61-80.html
Die Kirche und unser Geld...03 http://www.atheismus-und-geistesfreiheit.de/archiv61-80.html
Kirche und Moral http://www.atheismus-und-geistesfreiheit.de/archiv101-120.html
Kirche und Kriminalität http://www.atheismus-und-geistesfreiheit.de/hot_star3.html
Milliardenklage der Indianer gegen die Kirche http://religion.orf.at/tv/news/ne00710_indiander_kanada.htm#SA
"Pfaffenspiegel" (Otto von Corvin) u.a. Texte: DOWNLOAD unter: > Religion > Texte http://www.humanist.de/
Verzeichnis kirchenkritischer Literatur http://www.humanist.de/kultur/literatur/religion/titel.html
Kirche und Faschismus http://www.humanist.de/kultur/literatur/religion/deschner10.html 
Martin Luthers Verhältnis zu den Juden http://www.luther.de/kontext/juden.html
Schadenersatz-Klageschrift der Gemeinschaft "Universelles Leben" gegen die EKD http://www.universelles-leben.org/deutsch/sammelklage/sammelklage.html
Luthers totalitäres Regime vor Gericht Eine religiöse Minderheit wehrt sich/von Ch.Sailer http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/buecher.html
   
DIE NACHFOLGENDEN BEITRÄGE STAMMEN AUS DIESEM ARCHIV: http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/main/archiv.html
Luthers totalitäres Regime vor Gericht Eine religiöse Minderheit wehrt sich/Ch.Sailer http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/buecher.html
Die Kirche und der Mammon(6): "Kirche der Geldgier" http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_22/0022kirche.html
Kirchliche Friedensbotschaft: Atomwaffen "ethisch tolerierbar" http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_21/0021atomwaffen
Praktiken der Kirche (6): Kirchliches Beerdigungsritual - psychologische Meisterleistung
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_21/0021beerdigung
Die Kirche und der Mammon (8): Das Blutgeld der Inquisition
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_21/0021mammon6.html
Der Beweis: Die Kirche segnet Waffen
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_19/0019waffen.html
"Dominus Jesus" - neue Erklärung des Vatikan: Der Kardinal und die Ketzer
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_18/0018kardinal.html
Die Bibel vor Gericht: Verfahren z. Überprüfung jugendgefährdender Inhalte d. Bibel http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_17/0017bibel.html
Praktiken der Kirche (5): „Heilige" im Dutzend billiger
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_17/0017kirche.html
Praktiken der Kirche (4): Zur Eheschließung braucht es weder Kirche noch Pfarrer
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_16/0016kirche4.html
Gewalttätig, jugendgefährdend, verfassungsfeindlich: Kommt die Bibel auf den Index? http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_15/0015bibel.html
Das neue Buch von Hubertus Mynarek: "Casanovas in Schwarz" http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...casanovas.html
Praktiken der Kirche (3): Die Messfeier/ das Abendmahl - Ein magisches Ritual? http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_15/0015kirche.html
Jesus von Nazareth und die Reinkarnation
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_15/0015jesus.html
Die katholische Ohrenbeichte - eine raffinierte Erfindung der Priester
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_14/0014kirche.html
Die Taufe von Säuglingen
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_13/0013taufe.html
1998 Die Morde im Vatikan Was steckt dahinter? http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_13/0013vatikan.html
Kirchen sollen sich nicht mehr "christlich" nennen http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_12/0012kirche.htm
Die Kirche und der Mammon (4): Unnachgiebig eingetrieben - der Zehnt http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_12/0012mammon.htm
Schon in den ersten Jahrhunderten: Kirchliche Sklavenhaltung
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_12/0012sklave.htm
Die Kirche und der Mammon (3): Mönche als Fälschungsexperten
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...moenche.html
Spaniens Kirche: Kardinal lehnt "Mea culpa" ab
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_10/0010kirche.html
Die Kirche und der Mammon (2):Wie die Klöster reich wurden
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/00_09/0009kloester.html
Die Kirche und der Mammon (1): Woher kommt der Reichtum der Kirche?
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/main/archiv.html
Wie in der Nazi-Zeit: Kirche bekämpft Zeugen Jehovas http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/....zeugen_jehovas.html
Wie die evangelische Kirche in den 30er Jahren gegen Minderheiten vorging http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/....minderheiten.html
Der "heilige" Krieg gegen das arianische Christentum
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...heiliger_krieg4.html
Die Kunst-Kult-Religion der "römisch-katholischen Lutheraner" http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...kunstreligion.html
Verfälschung des Alten Testaments: Dem "Lügengriffel der Schreiber" auf der Spur
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...wahrheit_1.html
Bei der Vermietung von Räumen: Der "Arier-Paragraph" ist wieder da!
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...arier_paragraph.html
Kirchliche Amtsträger mißbrauchten und töteten Kinder: Im Heim war die Hölle los
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...katholische_heime.html
"Man kann doch eine geweihte Person nicht anzeigen" Pfarrer mißbraucht Meßdiener http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...missbrauch.html
Das Inferno von Waco und die evangelische Kirche in Bayern
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_18/9918waco.html
Wie Paulus die Lehrer des Jesus verfälschte http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp...paulus_jesus.html
Buch-Neuerscheinung: Die neuen Inquisitoren http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp...sektenbeauftragte.html
Religiöse Minderheiten werden offiziell ausgegrenzt: Berlin: Hauptstadt der Intoleranz
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_16/9916berlin.html
Buchempfehlung: "Die Neue Inquisition" Prof. Hubertus Mynarek http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_09/9909sektenbeauftragte.html
Gott JA - Kirche nein
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_15/9915gott_ja.html
Ist das Bayerische Kirchensteuergesetz verfassungswidrig? http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...kirchensteuer.html
Wir fordern: Ein Mahnmal für die Millionen Opfer der Kirche
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_15/9915mahnmal.html
Schwache Politiker für eine "starke" Kirche: Wird die Kirchensteuer abgeschafft?
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp...kirchensteuer.html
Karlheinz Deschners "Kriminalgeschichte#6": Papsttum als kriegstreibende Kraft http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_15/9915papsttum.html
Würzburg - Hochburg der Selbstmörder
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...selbstmord.html
Kirchenaustritt jetzt: Die Kirchen, der Krieg und das Geld
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...kirchenaustritt.html
Kirchenaustritt: Wie geht das?: Wie tritt man aus?
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...kirchenaustritt_wie.html
Schluß mit dem Etikettenschwindel: Weg mit dem scheinheiligen "C" http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...scheinheilig.html
 Interview mit Professor Mynarek über sein neues Buch: "Die neue Inqusition"
"Scheiterhaufen können wir nicht mehr anzünden, doch ..."
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_11/9911neue_inquisition.html
Warum müssen Atheisten mit Steuergeldern für Priesterseminare bezahlen?
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_11/9911steuern.html
Christus oder Petrus? - Noch immer kräht der Hahn
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...christus_petrus.html
Wußten Sie schon? - Die Kirche darf lügen
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/...kirchenluegen.html
Aufbruch zur neuen Weltordnung: Die NATO als Kreuzzugsarmee
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/...nato_kreuzzug.html
Hitler, katholische Kirche und Judenverfolgung:"Wir setzen fort das Werk der Kirche"
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...kirche_hitler.html
Österreich: Konkordat in Frage gestellt
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...konkordat.html
1Unter dem Einfluß Luthers Adolf Hitler - vom Freund der Juden zum Antisemiten
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...hitler_luther.htm
2Nationalsozialismus und Kirche: Antisemit Luther - ein geistiger Vater des Holocaust http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/99_05/9905ns_luther.html
"Die faschistischen Züge der Sektenjagd" http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...sektenjagd.html
Aus der Kirche Ausgetretene fordern: Rückzahlung der Kirchensteuer! http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...kirchensteuer.html
Entschuldigung allein genügt nicht - Evangelische Kirche in der ewigen Verdammnis?
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...christen_und_juden.html
Trennung von Staat und Kirche: Wann weist der Staat die Kirche in die Schranken?
http://www.das-weisse-pferd.com/de/main/dwp/...kirchenstaat.htm
   


Im www. gefunden und zusammengestellt von Detlev Wulf. Disclaimer: Den Wahrheitsgehalt der gelinkten Seiten kann ich nicht überprüfen. Ich gehe aber davon aus, daß die Betreiber der Seiten Ihre Texte mit der gleichen Wahrheitsliebe verfaßt haben, wie ich das hier versucht habe. Die Inhalte aller Links unterliegen der Verantwortung der jeweiligen Betreiber. Bitte informieren Sie mich umgehend, falls auf einer der Seiten unwahre Behauptungen verbreitet werden sollten. Da es mir hier nicht (wie kirchlichen "Sekten"Jägern) darum geht, meinerseits Leute mit Schmutz zu bewerfen, sondern lediglich darum anzumahnen, daß unterschiedliche Angebote endlich (unserer Verfassung entsprechend) mit gleichem Maß - an ihren Früchten - gemessen werden, werde ich ggf. unrichtige Behauptungen (aber auch nur die!) gerne unverzüglich korrigieren bzw. Texte oder Links sofort vom Server nehmen. Ich möchte auch nochmals betonen, daß es mir hier nicht darum geht, einzelne, integere, harmlose, fromme Kirchenmitglieder zu diffamieren oder deren Gefühle zu verletzen, soweit sie in ehrlichem Bemühen versuchen, urchristlichen Idealen zu folgen. Diese Leute achte und ehre ich. Nicht hinzunehmen ist hingegen, daß Teile der Amtskirche mit schmutzigsten Methoden, Diffamierungen und Volksverhetzung gegen Minderheiten und ehrenhafte spirituelle Lehrer vorgehen oder altüberlieferte hocheffektive Heilmethoden zum gesundheitlichen Schaden der Betroffenen diffamieren. Wer solches tut, muß damit rechnen, gemäß Matthäus 7,1-5 mit dem eigenen Maß gemessen zu werden. Ich bin gerne bereit, diese kirchenkritischen Seiten vom Netz zu nehmen, sofern sich die Verantwortlichen bei den Betroffenen der "Neuen Inquisition" angemessenerweise auf das gründlichste entschuldigen, sich von kirchlichen Volksverhetzern distanzieren, und das Ansehen ihrer Opfer wiederherstellen. So lange die Kirche dies jedoch nicht tut, wird sie sich gefallen lassen müssen, von Betroffenen als zumindest in Teilen und zuweilen kriminelle Vereinigung gesehen zu werden. Ich möchte, daß endlich auch die Mehrheit der Richter, Journalisten, Politiker und Kirchenleute begreift, daß (nach unserer Verfassung, den Strafgesetzen und auch Menschenrechten) Volksverhetzung gegen spirituelle Minderheiten um keinen Deut besser ist, als Volksverhetzung gegen Juden, Moslems, Ausländer etc.